Verabschiedung scheidender Pfarrgemeinderäte

Vergelt's Gott für das Engagement und Glaubenszeugnis

Bei den Wahlen zum Pfarrgemeinderat sind drei bisherige Pfarrgemeinderäte nicht mehr angetreten. Neben Brigitte Amring und Eva Maria Wieland, die gemeinsam vier Jahre im Pfarrgemeinderat engagiert waren, trat auch der bisherige Sprecher nicht mehr an. Max Wolf war 24 Jahre im Pfarrgemeinderat und 16 Jahre davon Vorsitzender bzw. Sprecher des Gremiums. Darüber hinaus hat er viele Aufgaben im Hintergrund erfüllt. Auch seine Frau Marianne stand ihm in vielen Dingen stets helfend zur Seite.

Jeder der drei bekam von Pfarrer Reinhard Röhrner, dem jetzigem Sprecher Josef Hundhammer und Pfarrvikar Dr. Hilary Muotoe ein persönliches Geschenk. Frau Wolf bekam für Ihre Dienste einen Blumenstrauß. Die Kirche und der Glauben lebt vom Zeugnis Einzelner. Nur so kann Glaube bestehen und wachsen. Mit dem Ausscheiden aus dem Pfarrgemeinderat ist der Glaube nicht abgelegt wie Max Wolf bereits bei den Bittgängen als Vorbeter unter Beweis stellte.

Pfarrei St. Martin Laberweinting hat gewählt

Beri den Pfarrgemeinderatswahlen in der Pfarrei St. martin in Laberweinting wurde gewählt. Nach Schließung der Wahllokale wurden die Stimmzettel ausgezählt.

Die Wahllkoale im Pfarrheim am Samstag und Sonntag sowie im Mesnerhaus in Haader am Sonntag und im Pfarrhof in Franken am Sonntag jeweils vor und nach den Gottesdiensten und die Briefwahlmöglichkeit wurden von einem Viertel der Wahlberechtigten genutzt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 25% in Bezug auf die Wahlberechtigten in der Pfarrei. In Bezug zu den Kirchenbesuchern der aktuellen Kirchenbesucherzählung war die Wahlbeteiligung bei 67%.

Es wurden folgende Kandidaten gewählt:

  • Robert Beck
  • Franz Grundner
  • Josef Hundhammer
  • Maria Kolbinger
  • Armin Magerl
  • Brigitte Putz
  • Hermine Späth
  • Silvia Spichtinger
  • Monika Stypa
  • Franz Wacker

Der neue Pfarrgemeinderat trifft sich mit dem Wahlausschuß und den scheidenden PGR-Mitgliedern am Dienstag, 27. Februar um 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Martin.

Der neue Pfarrgemeinderat ist für vier Jahre gewählt.

Pfarrgemeinderatswahl 2018

Im kommenden Februar werden die Pfarrgemeinderäte in den bayrischen Diözesen neu gewählt. Der Wahlausschuss der Pfarrei St. Martin mit der Expositur St. Nikolaus Franken hat sich gebildet und sucht nach Kandidaten, die bereit sind in den nächsten vier Jahren das Leben in der Pfarrei mit zu gestalten.

Es wäre schön, wenn sich in den Kandidaten die breite Vielfalt der Pfarrgemeinde widerspiegeln würde. Wenn sie sich engagieren möchten, freuen wir uns über Kandidaten. Sie können schriftlich Kandidaten vorschlagen oder sie sich persönlich im Pfarrbüro oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei melden.

Nach Weihnachten werden die Kandidaten dann vorgestellt und am Wochenende 24./25. Februar sind alle Katholiken zum Wählen eingeladen, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und ihren 1. Wohnsitz in der Pfarrei haben